E-Mail und Cloud
Meine E-Mail & Cloud
FAQ
FAQ
Kontakt
Kontakt
MeinVodafone
MeinVodafone
E-Mail und Cloud
Für Neukunden

Wir schalten analog ab – stellen Sie um auf Digital!

  • Übersicht
  • Vorteile
  • Was muss ich tun?
  • Umstellungstermin prüfen
  • FAQ

Prüfen Sie jetzt:

Am 9. Januar schalten wir in der Region Landshut und Dingolfing um –
auf Zukunft.

Wir schalten um auf Zukunft

Fernsehen und Radio werden voll digital – was muss
ich tun?

Am 9. Januar 2018 geht’s los: In der Region Landshut und Dingolfing. Ab diesem
Tag sind analoges Fernsehen und analoges Radio dort nicht mehr im Kabelnetz
verfügbar.

Die Region Nürnberg folgt bereits am 15. Mai 2018. Weitere Umstellungstermine
geben wir ab Frühling 2018 bekannt.

Sehen oder hören Sie noch analog? Dann brauchen Sie einen Digital-Receiver.
Ihr Umstieg auf Digital ist dabei ganz einfach: Prüfen Sie gleich hier, ob Sie von
der Analog-Abschaltung betroffen sind.

Gleichzeitig sortieren wir die digitalen Sender neu. Sie sehen schon digital fern?
Dann müssen Sie nach der Umstellung in der Regel nur einen Sendersuchlauf
starten.

Warum Analog-Abschaltung und Sender-Umbelegung?

Wir machen unser Kabelnetz bereit für das Gigabit-Zeitalter. Die dafür nötigen Netz-Kapazitäten gewinnen
wir durch die Abschaltung der analogen TV-Sender. Von diesem Schritt profitieren unsere Kunden gleich
doppelt: Sie erleben künftig eine noch größere Sendervielfalt in HD. Und wir bringen in den
nächsten Jahren den Zugang zu Gigabit-Geschwindigkeit in 12,6 Millionen Haushalte.

Die Abschaltung der analogen TV- und Radiosender ist derzeit für Bayern und Sachsen gesetzlich geregelt.
Das bedeutet, dass die analogen Sender bis Ende 2018 abgeschaltet werden müssen.
Sie möchten wissen, wann wir in Ihrer Region auf Zukunft umschalten? Das erfahren Sie ab Frühling 2018 an
dieser Stelle.

Was ist der Unterschied zwischen analog und digital?

Digitales Fernsehen bietet Ihnen deutlich mehr: Analoges Fernsehen empfangen Sie mit jedem Fernsehgerät
ohne zusätzlichen Receiver. Für den Empfang von digitalem Fernsehen brauchen Sie ein TV-Gerät mit
integriertem DVB-C-Tuner oder einen Digital-Receiver.

Einen passenden digitalen Receiver können Sie direkt bei Vodafone erhalten. Rufen Sie uns kostenlos an unter 0800 664 87 87. Wir beraten Sie gerne.

Einen Überblick über unsere vielfältigen Produkte bekommen Sie hier.

 

Digital

Analog

Faszinierendes TV-Erlebnis mit digitaler
Bild- und Tonqualität

Fernsehen

  • Bis zu 32 analoge TV-Sender
  • Bis zu 98 digitale SD-Sender,
    davon bis zu 70 frei empfangbar
  • Bis zu 44 digitale HD-Sender, davon 17
    frei empfangbar
 
 

Radio

  • Bis zu 35 analoge Radio Sender
  • Bis zu 70 Radiosender in digitaler
    Qualität

 

 

Elektronische Programmzeitschrift
(EPG)

  • Einfach aufgebaut
  • Immer aktuell
  • Mit einem Tastendruck verfügbar

Machen Sie rechtzeitig den Test und wiederholen Sie ihn für alle Fernseher in Ihrem Haushalt.

Wie ist Ihr Fernseher angeschlossen?

Wählen Sie bitte das passende Bild aus.

Mein Fernseher ist direkt mit der Kabel-Anschluss-Dose verbunden.

Ich nutze einen Digital-Receiver, der zwischen der Kabel-Anschluss-Dose und meinem Fernseher angeschlossen ist.

Ich verwende ein CI+ Modul

Schließen

Prüfen Sie das Logo auf Ihren Digital-Receiver

Haben Sie Ihren Digital-Receiver nicht direkt von Vodafone oder Kabel Deutschland bekommen? Dann sollten
Sie auf Ihrem Digital-Receiver oder der Verpackung eines dieser Logos sehen:

placeholder

Hören Sie Radio über Ihren Kabel-Anschluss?

Ist Ihr Radio direkt am Kabel-Anschluss angeschlossen? Dann betrifft Sie die Abschaltung der
analogen Radio-Sender. Wie beim digitalen Fernsehen empfangen Sie die digitalen Radiosender
mit einem Digital-Receiver, der DVB-C unterstützt. Passende Geräte können Sie im Fachhandel
oder direkt bei Vodafone bekommen.
Rufen Sie uns kostenlos an unter 0800 664 87 87. Wir beraten Sie gerne.

Mit einem vollversorgten Kabelanschluss entstehen Ihnen keine monatlichen Zusatzkosten.
Viele analoge Radio-Sender können Sie auch in digitaler Qualität empfangen.

Sie empfangen Radio über Antenne oder hören
Internet-Radio? Dann betrifft Sie die Analog-Abschaltung nicht.

placeholder

Sie nutzen Internet über Ihren Kabel-Anschluss?

In der Umstellungsnacht werden auch die Internet-Frequenzen umbelegt. Daher sind auch
Kabel-Internetanschlüsse von der Umstellung betroffen. In dieser Nacht, voraussichtlich zwischen
0 und 6 Uhr, werden weder Internet-Zugang noch Telefonie über den Kabel-Anschluss möglich sein.
Das gilt auch für Notrufe. Trennen Sie den Kabel-Router in der Umstellungsnacht besser nicht
vom Strom. Normalerweise macht er dann die nötigen Anpassungen automatisch. Sie können
den Anschluss in den meisten Fällen nach den Arbeiten direkt wieder nutzen.
Sie brauchen nichts weiter zu tun.

Stellen Sie ab dem 9. Januar fest, dass sich Ihr Kabel-Router nicht mit dem Internet verbindet?
Oder dass die Telefonie nicht funktioniert? Dann starten Sie das Gerät bitte neu. Schalten Sie es
dazu einmal aus und wieder ein. Können Sie den Anschluss auch danach nicht problemlos
nutzen? Dann hilft Ihnen unser Kunden-Service unter 0800 664 87 87 gerne weiter.

Prüfen Sie bitte in Ihrer Senderliste, ob Sie den Sender „One“ sehen.

Ja, ich empfange diesen Sender.

Nein, ich kann diesen Sender nicht empfangen.

Ich weiß nicht, ob ich diesen Sender empfangen kann.

Prüfen Sie bitte, ob Sie auf Ihrem Fernsehgerät das Logo für DVB-C
(Digital Video Broadcasting – Cable) sehen.

Manchmal finden Sie das Logo auch auf der Bedienungsanleitung oder der Verpackung Ihres Fernsehers.

Ja, mein Fernseher hat ein DVB-C Logo.

Nein, mein Fernseher hat kein DVB-C Logo.

Ich weiß nicht, ob mein Fernseher DVB-C hat.

Prüfen Sie bitte in Ihrer Senderliste, wie viele TV-Sender Sie zur Auswahl haben.

Ich empfange nur bis zu ca. 32 Sender, darunter keine Sender
mit dem Zusatz HD.

Ich empfange deutlich mehr als 32 Sender, darunter auch Sender
mit dem Zusatz HD.

Mit Ihrem Gerät sehen Sie schon digital fern.
Von der Analog-Abschaltung sind Sie nicht betroffen.
Sie sind von der Sender-Umbelegung betroffen.
Eventuell müssen Sie nach der Umstellung einen Sendersuchlauf starten. Je nachdem, welchen Receiver Sie verwenden. Wählen Sie bitte weiter unten Ihr Gerät.

Digital-HD-Receiver
Sagemcom DCI85HD KD, Technicolor DCI402HD KD

Digital-HD-Receiver


Sie nutzen einen Digital-HD-Receiver von Vodafone. Trennen Sie Ihr Gerät in der Umstellungsnacht daher besser nicht vom Strom. Dann führt es in der Regel den nötigen Sendersuchlauf automatisch durch. Das heißt, Sie können auch nach der Umstellung in der Regel weiter fernsehen ohne etwas zu tun. Auch Ihre Favoriten müssen Sie nicht neu anlegen.

Empfangen Sie ab dem Umstellungstag TV-Sender nicht mehr wie gewohnt? Oder lassen sich VoD-Filme nicht abrufen? Dann führen Sie bitte einen Sendersuchlauf durch. Das geht in den Einstellungen Ihres Geräts unter „Menü – Einstellungen – Sendersuchlauf starten“.

Digital-HD-Recorder
Humax HDR-4000C, Humax HDR-4100C, Sagemcom RCI88-320 KD /KDG /V2 /V2.1, Sagemcom RCI88-1000 KD /V2 /V2.1, Samsung SMT-C7200

Digital-HD-Recorder


Sie nutzen einen Digital-HD-Recorder von Vodafone. Trennen Sie Ihr Gerät in der Umstellungsnacht daher besser nicht vom Strom. Dann führt es in der Regel den nötigen Sendersuchlauf automatisch durch. Das heißt, Sie können also auch nach der Umstellung in der Regel weiter fernsehen ohne etwas zu tun. Auch Ihre Favoriten müssen Sie nicht neu anlegen.

Empfangen Sie ab dem Umstellungstag TV-Sender nicht mehr wie gewohnt? Oder lassen sich VoD-Filme nicht abrufen? Dann führen Sie bitte einen Sendersuchlauf durch. Das geht in den Einstellungen Ihres Geräts unter „Menü – Einstellungen – Sendersuchlauf starten“.

Aufnahmen während der Umstellung in der Nacht können abbrechen. Schon aufgenommene Sendungen gehen nicht verloren. Alle für die Zukunft programmierten Aufnahmen sollten gespeichert bleiben. Prüfen sie das am besten nach der Umstellung in der Liste der programmierten Aufnahmen einmal nach.

GigaTV 4K Box
Cisco VGW10-KD-K9

GigaTV 4K Box


Sie nutzen die GigaTV 4K Box von Vodafone. Trennen Sie Ihr Gerät in der Umstellungsnacht daher besser nicht vom Strom. Dann laufen die notwendigen Änderungen normalerweise automatisch. Das heißt, Sie können auch nach der Umstellung in der Regel weiter fernsehen ohne etwas zu tun. Auch Ihre Favoriten müssen Sie nicht neu anlegen.

Sie können ab dem Umstellungstag TV-Sender nicht mehr wie gewohnt empfangen? Dann rufen Sie bitte kostenlos unseren Kunden-Service unter 0800 664 87 87 an.

Nutzen Sie die Aufnahmefunktion der GigaTV 4k Box? Dann denken Sie bitte dran, dass Aufnahmen während der Umstellung in der Nacht abbrechen können. Schon aufgenommene Sendungen gehen nicht verloren. Alle für die Zukunft programmierten Aufnahmen sollten gespeichert bleiben. Prüfen sie das am besten nach der Umstellung in der Liste der programmierten Aufnahmen einmal nach.

Anderer Receiver
andere Geräte von Vodafone/Kabel Deutschland oder Geräte von anderen Anbietern, z.B. Sky

Andere Receiver und Fremdgeräte


Sie nutzen einen HD- oder SD-Receiver von Vodafone oder einen Receiver aus dem Fachhandel bzw. von Sky. Trennen Sie Ihr Gerät in der Umstellungsnacht daher besser nicht vom Strom. Einige Geräte führen den nötigen Sendersuchlauf automatisch durch. Das heißt, Sie können auch nach der Umstellung in der Regel weiter fernsehen ohne etwas zu tun. Sehen Sie ab dem Umstellungstag einen Hinweis, dass neue Sender gefunden wurden? Oder dass ein Sendersuchlauf durchgeführt werden sollte? Dann starten Sie diesen bitte.

In den meisten Fällen müssen Sie ab dem Tag der Umstellung manuell einen Sendersuchlauf starten. Wie das geht, finden Sie in den Einstellungen Ihres Gerätes normalerweise unter „Menü - Einstellungen“.

Sie finden gewohnte Sender auch nach diesem Sendersuchlauf nicht mehr? Dann müssen Sie in seltenen Fällen den Receiver auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Wie das geht, unterscheidet sich je nach Gerät. Normalerweise finden Sie die Funktion unter „Menü“. Gehen Sie dann bitte auf „Installation“, „Zurücksetzen“ oder „Lieferzustand herstellen“. Hinweise dazu finden Sie auch in der Bedienungsanleitung Ihres Receivers oder unter vodafone.de/geraete.

Mit Ihrem Gerät sehen Sie schon digital fern.
Von der Analog-Abschaltung sind Sie nicht betroffen.
Sie sind von der Sender-Umbelegung betroffen.
Höchstwahrscheinlich müssen Sie nach der Umstellung einen Sendersuchlauf durchführen. Weitere Informationen finden Sie unten.

Um alle gewohnten Sender nach der Umbelegung zu empfangen, müssen Sie sehr wahrscheinlich einen automatischen Sendersuchlauf an Ihrem TV-Gerät starten. Diesen finden Sie in den Menü-Einstellungen Ihres Geräts.

Wählen Sie bitte beim Sendersuchlauf die digitalen Kanäle als Signalquelle aus. Und führen Sie bitte einen kompletten Scan durch – keinen Schnell-Scan. Nach dem Sendersuchlauf können Sie weitere Anpassungen vornehmen. Also z.B. Ihre Favoriten neu belegen. Weitere Hinweise dazu finden Sie auch in der Bedienungsanleitung Ihres Fernsehers oder auf der Internet-Seite Ihres Herstellers.

Werden auch nach dem Sendersuchlauf gewohnte Sender nicht mehr angezeigt? Dann muss in seltenen Fällen der Fernseher auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden. Wie das geht, unterscheidet sich je nach TV-Gerät. Hinweise dazu finden Sie auch in der Bedienungsanleitung Ihres Fernsehers oder auf der Internet-Seite Ihres Herstellers.

Manchmal verursachen veraltete oder abgeknickte Antennenkabel Probleme beim Empfang. In einigen Fällen kann daher ein Kabeltausch helfen.

Sie finden einen Link zu vielen Herstellern in unseren FAQ.

Sie können digitales Fernsehen empfangen – sehen aber vielleicht noch analog fern.
Um alle digitalen Sender zu empfangen, starten Sie bitte in den Einstellungen Ihres Geräts einen Sendersuchlauf. Achten Sie darauf, als Signalquelle „digitales Fernsehen“ auszuwählen.
Sie sind von der Sender-Umbelegung betroffen.
Höchstwahrscheinlich müssen Sie nach der Umstellung einen Sendersuchlauf durchführen. Weitere Informationen finden Sie unten.

Um alle gewohnten Sender nach der Umbelegung zu empfangen, müssen Sie sehr wahrscheinlich einen automatischen Sendersuchlauf an Ihrem TV-Gerät starten. Diesen finden Sie in den Menü-Einstellungen Ihres Geräts.

Wählen Sie bitte beim Sendersuchlauf die digitalen Kanäle als Signalquelle aus. Und führen Sie einen kompletten Scan durch – keinen Schnell-Scan. Nach dem Sendersuchlauf können Sie weitere Anpassungen vornehmen. Also z.B. Ihre Favoriten neu belegen. Weitere Hinweise dazu finden Sie auch in der Bedienungsanleitung Ihres Fernsehers oder auf der Internet-Seite Ihres Herstellers.

Werden auch nach dem Sendersuchlauf gewohnte Sender nicht mehr angezeigt? Dann muss in seltenen Fällen der Fernseher auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden. Wie das geht, unterscheidet sich je nach TV-Gerät. Hinweise dazu finden Sie auch in der Bedienungsanleitung Ihres Fernsehers oder auf der Internet-Seite Ihres Herstellers.

Sie finden einen Link zu vielen Herstellern in unseren FAQ.

So starten Sie einen Sendersuchlauf

Sie haben Fragen zur Analog-Abschaltung oder der Sender-Umbelegung?
Rufen Sie uns an: 0800 664 87 87

Sie haben Fragen zur Analog-Abschaltung oder der Sender-Umbelegung?
Rufen Sie uns an: 0800 664 87 87

Unsere Empfehlung für Sie:

Digitales Fernsehen zum exklusiven
Sonderpreis

Holen Sie sich Vodafone Basic TV Cable inkl. gratis Digital-HD-Receiver.

Vodafone
Basic TV Cable nur
3,99 €
im Monat*

Aktuelle TV-Produkte zum Sonderpreis

Hier finden Sie weitere TV-Produkte mit exklusiven Rabatten.

Sie sehen wahrscheinlich noch analog fern.
Sie brauchen höchstwahrscheinlich einen Digital-Receiver. Damit können Sie Ihr Fernsehgerät auch nach der Abschaltung der analogen Fernsehsender weiter nutzen. Informieren Sie sich darüber rechtzeitig vor dem Umstellungstermin: bei uns an der Hotline unter 0800 664 87 87 oder im Fachhandel. Sonst bleibt Ihr Bildschirm nach der Analog-Abschaltung schwarz.
In der Umstellungsnacht sind Sie auch von der Sender-Umbelegung betroffen.
Höchstwahrscheinlich müssen Sie nach der Umstellung einen Sendersuchlauf starten. Wie das geht, lesen Sie in der Bedienungsanleitung Ihres neuen Geräts.

So starten Sie einen Sendersuchlauf
Schauen Sie schon digital?

Sie haben Fragen zur Analog-Abschaltung oder der Sender-Umbelegung?
Rufen Sie uns an: 0800 664 87 87

Steigen Sie jetzt um auf digitales Fernsehen.

Die analogen TV-Sender können Sie in der Regel auch in digitaler Qualität empfangen. Mit einem vollversorgten Kabelanschluss ganz ohne monatliche Zusatzkosten. Sie brauchen nur einen Digital-Receiver, der DVB-C unterstützt.

Einen passenden digitalen Receiver können Sie direkt bei Vodafone erhalten. Rufen Sie uns kostenlos an unter 0800 664 87 87. Wir beraten Sie gerne. Einen Überblick über unsere vielfältigen Produkte bekommen Sie hier.

Digitales Fernsehen bietet Ihnen einfach mehr:

  • Faszinierendes TV-Erlebnis mit brillanter digitaler Bild-und Tonqualität
  • Riesige Programmauswahl mit bis zu 98 digitalen SD-Sendern,
    davon bis zu 70 frei empfangbar. Und bis zu 44 HD-Sendern,
    davon bis zu 17 frei empfangbar.
  • Alle analog übertragenen Sender sind in der Regel auch in digitaler Qualität
    verfügbar – inklusive der Dritten Fernsehprogramme.
  • Und eine elektronische Programmzeitschrift (EPG) ist auch dabei. Sie ist einfach
    aufgebaut, immer aktuell und mit einem Tastendruck verfügbar.

Denken Sie bitte dran: HD-Sender können Sie nur in hochauflösender Qualität auf Fernsehgeräten sehen, die HD-Standards unterstützen.

2018 geht's los.

Wir schalten um auf Zukunft. Unten sehen Sie, welche Orte zuerst in die Zukunft starten. Sie möchten wissen, ob Sie von der Analog-Abschaltung oder der Umsortierung der digitalen Sender betroffen sind? Das erfahren Sie hier.

Die Arbeiten werden in den frühen Morgenstunden des jeweiligen Umstellungstags kurz nach 0 Uhr starten. Bis 6 Uhr sind sie voraussichtlich beendet.

Region Landshut und Dingolfing: Am 9. Januar 2018



84028 Landshut

84030 Landshut

84030 Ergolding

84032 Landshut

84032 Altdorf

84034 Landshut

84036 Landshut

84036 Kumhausen

84048 Mainburg

84051 Essenbach

84056 Rottenburg

84061 Ergoldsbach

84088 Neufahrn

84098 Hohenthann

84100 Niederaichbach

84130 Dingolfing

84137 Vilsbiburg

84144 Geisenhausen

84149 Velden

84174 Eching

84184 Tiefenbach

85368 Moosburg

85456 Wartenberg

85465 Langenpreising

93352 Rohr

94419 Reisbach

Region Nürnberg: Am 15. Mai 2018



90402 Nürnberg

90403 Nürnberg

90408 Nürnberg

90409 Nürnberg

90411 Nürnberg

90419 Nürnberg

90425 Nürnberg

90427 Nürnberg

90429 Nürnberg

90431 Nürnberg

90439 Nürnberg

90441 Nürnberg

90443 Nürnberg

90449 Nürnberg

90451 Nürnberg

90453 Nürnberg

90455 Nürnberg

90459 Nürnberg

90461 Nürnberg

90469 Nürnberg

90471 Nürnberg

90473 Nürnberg

90475 Nürnberg

90478 Nürnberg

90480 Nürnberg

90482 Nürnberg

90489 Nürnberg

90491 Nürnberg

90518 Altdorf

90559 Burgthann

91456 Diespeck

90599 Dietenhofen

90542 Eckental

91448 Emskirchen

90537 Feucht

90762 Fürth

90763 Fürth

90765 Fürth

90766 Fürth

90768 Fürth

91469 Hagenbüchach

91230 Happurg

91217 Hersbruck

91474 Langenfeld

90579 Langenzenn

91207 Lauf

91477 Markt Bibart

91459 Markt Erlbach

91233 Neunkirchen

91413 Neustadt

90522 Oberasbach

91242 Ottensoos

91224 Pommelsbrunn

91126 Rednitzhembach

91244 Reichenschwand

90552 Röthenbach

90607 Rückersdorf

91443 Scheinfeld

91126 Schwabach

90571 Schwaig

90596 Schwanstetten

90592 Schwarzenbruck

90547 Stein

91484 Sugenheim

90530 Wendelstein

91452 Wilhermsdorf

90610 Winkelhaid

90513 Zirndorf

Wann sind weitere Orte dran?

Vodafone plant die Abschaltung der analogen Sender im gesamten Kabelverbreitungsgebiet ab Sommer 2018.
Derzeit ist für Bayern und Sachsen gesetzlich geregelt, dass die Abschaltung bis Ende 2018 abgeschlossen
sein muss. Sie möchten wissen, wann wir in Ihrer Region auf Zukunft umschalten?
Das erfahren Sie ab Frühling 2018 an dieser Stelle.

FAQ Analog-Abschaltung

FAQ Sender-Umbelegung

FAQ für Kabel Internet-Kunden